Ohrgeräusche : Ulrich Tukur: Kopf brummt wie Radioröhrenapparat

Ulrich Tukur unter einem Tinnitus.
Foto:
Ulrich Tukur unter einem Tinnitus.

Der Schauspieler, Musiker und Autorleidet unter einem Tinnitus. Seit er das Dauerrauschen akzeptiere, sei es besser geworden, erzählt er.

shz.de von
07. Januar 2018, 15:58 Uhr

Der Schauspieler, Musiker und Autor Ulrich Tukur (60) lebt seit längerem mit einem Tinnitus. Wenn man das Geräusch im Ohr akzeptiere, werde es leiser, sagte Tukur dem «Tagesspiegel» (Sonntag). «Kämpft man dagegen an, wird es unerträglich.»

Erst habe er den Tinnitus nicht als solchen erkannt, dann sei es zu spät gewesen.

Beim Drehen in der Normandie habe er plötzlich ein merkwürdiges Geräusch gehört. Erst habe er gedacht, das sei eine Gastherme im Keller. Als das Geräusch nicht verschwand, habe er gewusst, dass er ein Problem habe. «Seitdem brummt mein Kopf, als wäre er ein Radioröhrenapparat.» Er habe alles versucht - Wasser laufen lassen, einen Ventilator gekauft, um die Töne im Ohr zu überlagern. In Hotels verlange er Zimmer, die zur Straße hinausgehen. «Die finden das sehr kurios.»

Nach Angaben des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte wird ein Tinnitus nicht durch die Umwelt, sondern im Patienten selbst verursacht. Es zischt, pfeift, brummt oder summt im Ohr - anhaltend, oder immer wieder. Die Ursachen sind noch nicht abschließend geklärt. Bei etwa drei Millionen Deutschen seien die Ohrgeräusche chronisch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert