Tipper der alten Schule : Tom Hanks hat Spaß mit seiner Schreibmaschine

Tom Hanks schwört daheim auf seinen 'Typewriter'. Foto: dpa
Tom Hanks schwört daheim auf seinen "Typewriter". Foto: dpa

shz.de von
05. August 2013, 01:31 Uhr

Eins der Dinge, die Hollywood-Schauspieler Tom Hanks ("e-m@il für Dich") wohl gern auf eine einsame Insel mitnehmen würde, ist sein "Typewriter". Der Filmstar liebt die Ehrlichkeit seiner mechanischen Schreibmaschine und verzichtet beim Tippen und Versenden liebend gerne auf elektronischen Komfort. "Ich benutze fast jeden Tag eine von Hand angetriebene Schreibmaschine und die US-Post", frohlockte der Schauspieler in einem Artikel für die "New York Times" vom Sonntag.
"Meine Schneckenpost-Briefe, Dankeskärtchen, Notizen, Aufgabenlisten und groben Skriptentwürfe sind chaotische Angelegenheiten - aber sie zu erstellen, befriedigt mich wie kaum eine andere tägliche Aufgabe."
Er besitze sogar mehrere Schreibmaschinen, erzählt der Oscar-Preisträger ("Forrest Gump") in dem Artikel mit dem Titel "Ich bin Tom. Ich tippe gerne. Verstanden?". Für wirklich wichtige Dokumente benutze er zwar einen Computer, aber das mache ihm nicht soviel Spaß. "Alles, was man auf der Schreibmaschine tippt, klingt bedeutend. Die Wörter formieren sich in Mini-Explosionen." Zudem schmissen Empfänger Briefe, die mit der Schreibmaschine getippt worden seien, so gut wie nie weg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen