Leute : Thronfolger brauchen Geduld

Die Königin und der ewige Kronprinz: Queen Elizabeth und Prinz Charles.
Foto:
1 von 4
Die Königin und der ewige Kronprinz: Queen Elizabeth und Prinz Charles.

Jahrzehntelange Amtszeiten sind in Europas Königshäusern keine Seltenheit. Kronprinzen müssen sich in Geduld üben und erreichen bisweilen beim Warten auf den Thron das Rentenalter.

shz.de von
08. November 2013, 08:51 Uhr

GROSSBRITANNIEN: Mit mehr als 61 Jahren auf dem Thron ist Queen Elizabeth II. (87) mit Abstand Europas dienstälteste Monarchin. Ewiger Kronprinz ist ihr am 14. November 1948 geborener Sohn Prinz Charles, der nächsten Donnerstag seinen 65. Geburtstag feiert.

DÄNEMARK: Königin Margrethe II. (73) war bei ihrer Krönung im Jahr 1972 die erste Frau seit mehr als 500 Jahren auf diesem Thron. Als ihr Nachfolger im Wartestand sammelt der älteste Sohn, Kronprinz Frederik (45), fleißig Sympathiepunkte im Volk.

SCHWEDEN: Seit 40 Jahren regiert König Carl XVI. Gustaf (67). Viele Schweden würden es gerne sehen, wenn er zugunsten seiner Tochter, Kronprinzessin Victoria (36), auf den Thron verzichtete. Erst 1980 wurde die Thronfolge zu ihren Gunsten geändert. Bis dahin hatten Schwedens Prinzen Vorrang vor Prinzessinnen.

SPANIEN: König Juan Carlos bestieg 1975 den Thron in Madrid. Trotz gesundheitlicher Probleme und einiger Skandale gilt der 75-Jährige noch nicht als amtsmüde. In der Wartestellung harrt der 45-jährige Kronprinz Felipe aus.

Großbritannien

Dänemark

Schweden

Spanien

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen