Neues aus Hollywood : Spielfilm über «Baumfrau» Julia Butterfly Hill

Julia «Butterfly» Hill 2011 am Rande des 4. Jugendkongresses in Kassel.
Foto:
Julia «Butterfly» Hill 2011 am Rande des 4. Jugendkongresses in Kassel.

Coole Aktion: Julia Hill lebte mehr als zwei Jahre in einem Mammutbaum. Ihre Geschichte kommt jetzt ins Kino.

shz.de von
10. Januar 2018, 13:00 Uhr

Hollywood will die Geschichte der als «Baumfrau» bekannten amerikanischen Umweltschützerin Julia Butterfly Hill verfilmen. Laut «Deadline.com» hat sich die Produktionsfirma Gulfstream Pictures die Rechte an dem Buch der heute 43-jährigen Aktivistin gesichert und das Skript für einen Drehstart in 2019 in Auftrag gegeben.

Die Amerikanerin lebte von Ende 1997 an für mehr als zwei Jahre auf einem Mammutbaum in Kalifornien in 60 Metern Höhe und rettete diesen davor, gefällt zu werden. Sie trotzte Winterstürmen und dem Druck von Holzfällern. Am Ende wurde ein größeres Waldstück um den Baum herum nicht abgeholzt. Die «Jeanne d'Arc der Wälder» hatte ihre Erfahrungen während des 738-tägigen Baumlebens in dem Buch «Die Botschaft der Baumfrau» festgehalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert