zur Navigation springen

Lobbyisten im Kino : Spannender Politthriller: «Die Erfindung der Wahrheit»

vom

In «Die Erfindung der Wahrheit» tut die Protagonistin das Richtige. Doch der Lobbyistin wird vorgeworfen, gegen die Ethik-Regeln verstoßen zu haben. Sie muss sich verteidigen - und gleichzeitig einen wichtigen Gesetzesentwurf durchdrücken.

shz.de von
erstellt am 03.Jul.2017 | 10:30 Uhr

Der Politthriller «Die Erfindung der Wahrheit» nimmt den Einfluss der übermächtigen Waffenlobby auf die US-Politik ins Visier. Eine Frau stellt sich ihr in den Weg.

Die Firma von Elizabeth Sloane wird von der Waffenlobby dafür engagiert, ein geplantes Gesetz zur Verschärfung des US-Waffenrechtes zu verhindern. Doch Sloane überlegt es sich anders und stellt sich auf die Seite des Underdogs, der rivalisierenden Lobby-Firma, die den Gesetzesentwurf durchboxen will. Ein Wettrennen um Senatorenstimmen beginnt. Und Sloane selbst steht unter Druck, weil sie Lobbying-Regeln gebrochen haben soll und darum vor einem Untersuchungsausschuss aussagen muss. Mit einer starken Jessica Chastain in der Hauptrolle.

Die Erfindung der Wahrheit, USA 2016, 133 Min., FSK ab 12, von John Madden, mit Jessica Chastain, Mark Strong, Sam Waterston.

Die Erfindung der Wahrheit

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert