zur Navigation springen

Leute : Spaniens König Juan Carlos wird am Dienstag operiert

vom

Spaniens König Juan Carlos wird am Dienstag zum zweiten Mal in weniger als einem Jahr an der Hüfte operiert. Der neue Eingriff bei dem 75-jährigen Monarchen werde im Universitätskrankenhaus Quirón in der Hauptstadt Madrid stattfinden, teilte das Königshaus am Sonntag mit.

shz.de von
erstellt am 22.Sep.2013 | 13:37 Uhr

Wie bereits am Freitag bekanntgegeben worden war, muss die im November wegen einer Arthrose an der linken Seite eingesetzte Hüftprothese ausgetauscht werden. Grund dafür sei eine Infektion. Ein Spezialist aus den USA soll den Eingriff durchführen.

Die neue Operation wird für Juan Carlos der achte Eingriff seit Mai 2010 - sowie der fünfte innerhalb von 18 Monaten. Seit dem Einsetzen der künstlichen Hüfte ging der König bei Auftritten in der Öffentlichkeit stets an Krücken oder am Stock. Zuletzt hatte er sich im März einer Bandscheiben-OP unterzogen.

Gerüchte über einen möglichen Thronverzicht wies das Königshaus allerdings zurück. «Zu keinem Zeitpunkt hat der König eine Abdankung in Erwägung gezogen», versicherte der Verwaltungschef der «Casa Real», Rafael Spottorno, bereits am Freitag.

Die Operation soll den Angaben zufolge der Hüftspezialist Miguel Cabanela von der Mayo-Klinik in Rochester (USA) durchführen. Cabanela hatte am Freitag erklärt, der Erholungsprozess werde zwischen acht Wochen und sechs Monaten dauern - je nachdem, ob die OP in einer oder zwei Etappen stattfinde.

Mitteilung des Königshauses

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen