Gefährliche Körperverletzung : Schlägerei mit Wodka-Flasche: Sido angeklagt

Sido muss sich wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht verantworten.
Sido muss sich wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Der junge Vater Sido wollte eigentlich ruhiger werden, doch jetzt soll er mit einer Wodka-Flasche auf einen Mann eingeschlagen haben.

shz.de von
16. Oktober 2013, 15:05 Uhr

Der Rapper Sido ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt worden. Dem 32-Jährigen wird vorgeworfen, in einem Berliner Club mit einer Wodka-Flasche auf einen Mann eingeschlagen zu haben, wie der Sprecher des Berliner Landgerichts, Tobias Kaehne, am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Bei dem Angriff Ende April wurde der Attackierte demnach am Kopf getroffen.

Das Gericht muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht. Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, hatte erst im Vorjahr in Wien einen Society-Reporter attackiert und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Später bat er um Entschuldigung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen