Neues Glück : Schiedsrichter-Liebe: Bibiana Steinhaus und Howard Webb sind ein Paar

<p>Die Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und der englische Referee Howard Webb, aufgenommen in Hannover und in Belo Horizonte (Brasilien).</p>

Die Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und der englische Referee Howard Webb, aufgenommen in Hannover und in Belo Horizonte (Brasilien).

Deutschlands erste Profi-Fußball-Schiedsrichterin ist verliebt – und zwar in einen Kollegen aus Großbritannien.

shz.de von
24. Oktober 2016, 08:06 Uhr

Fußball-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (37) und ihr britischer Kollege Howard Webb (45) sind ein Paar. „Wir sind glücklich liiert“, bestätigte die 37-Jährige am Sonntag. Zunächst hatte die „Bild“ unter Berufung auf die britische „Sun“ über die Beziehung berichtet und ein Foto der beiden gezeigt, das sie zusammen bei einem Spiel von Hannover 96 im September zeigt.

Steinhaus ist die erste Frau, die im deutschen Profibereich pfeifen darf. Sie leitet Spiele der Männer in der zweiten und dritten Liga sowie im DFB-Pokal.

Webb war lange Zeit als Schiedsrichter auch bei internationalen Wettbewerben im Einsatz, mittlerweile ist er Technischer Direktor bei der englischen Schiedsrichter-Vereinigung. Beide sind hauptberuflich Polizisten. Wann es zwischen ihnen gefunkt hat, verriet Steinhaus nicht. Webb war zuvor bereits verheiratet und hat drei Kinder.

Nach Informationen der „Sun“ ist Webb sogar nach Deutschland gezogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen