zur Navigation springen

Kampagne Weißer Ring : Schauspieler Tom Wlaschiha warnt vor K.o.-Tropfen

vom

Sie sind geschmackslos und haben eine verheerende Wirkung: Zahlreiche Prominente machen in einer Kampagne auf die Gefährlichkeit von K.o.-Tropfen aufmerksam.

shz.de von
erstellt am 03.Jul.2017 | 16:46 Uhr

Der Schauspieler Tom Wlaschiha («Game of Thrones») hat vor den Gefahren sogenannter K.o.-Tropfen gewarnt. Für eine Kampagne der Opferschutzorganisation Weißer Ring hat sich der 44-Jährige auf Plakaten ablichten lassen. Darunter steht zu lesen: «Damit Opfer nicht schutzlos bleiben. Helfen auch Sie!».

Der Schauspieler verbreitet seine Botschaft auch per Videoclip im Internet. Nach Angaben des Weißen Rings mischen Täter nach wie vor solche Betäubungsmittel unbemerkt in Getränke von Opfern, um diese willenlos zu machen. Oftmals werden Frauen und Männer dann ausgeraubt oder vergewaltigt.

Um dem vorzubeugen hat der Weiße Ring eine Kampagne organisiert, an der sich neben Wlaschiha auch andere prominente Schauspieler beteiligen, etwa die «Tatort»-Schauspieler Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Ulrike Folkerts und Oliver Mommsen.

Gerade in der Sommer- und Partyzeit sei es wichtig, junge Leute für die Gefahren durch K.o.-Tropfen zu sensibilisieren, betonte der Weiße Ring in Mainz.

Weißer Ring

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert