zur Navigation springen

Schwere Zeiten : Schauspieler Taylor Kitsch schlief in der U-Bahn

vom

Der Weg zur Schauspielerei ist lang und nicht immer leicht. So musste der Kanadier als junger Mann in einer U-Bahn übernachten und ohne warmes Wasser und Strom leben.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2017 | 11:28 Uhr

Der Schauspieler Taylor Kitsch (36, «True Detective») hat in seinem Leben schon einiges durchgemacht. Als junger Mann sei er mehrere Wochen obdachlos gewesen, sagte der 36-jährige Kanadier dem Promi-Portal «Us Weekly» am Sonntag (Ortszeit).

Nachts habe er in der U-Bahn in New York City geschlafen. Danach hauste er monatelang in einer Wohnung ohne Strom- und Warmwasserversorgung. Mit Kerzen habe er für Licht gesorgt, so Kitsch. Es sei komisch, was man als junger Mensch alles aushalte, sagte der Schauspieler. Damals habe er nicht so viel darüber nachgedacht.

Kitsch spielt an der Seite von Michael Keaton in dem Action-Thriller «American Assassin», der am 12. Oktober in die deutschen Kinos kommen soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert