Auszeit vom Fernsehen : Samu Haber verlässt «The Voice of Germany»

Als Jury-Mitglied nahm Samu Haber an mehreren Staffeln der Musiksendung «The Voice of Germany» teil. Jetzt macht der Finne eine Pause vom Fernsehen. Dabei kann er sich auf ein Versprechen des ProSieben-Geschäftsführers stützen.

shz.de von
19. Mai 2018, 15:01 Uhr

Samu Haber, Juror und Coach der ProSiebenSat.1-Show «The Voice of Germany», gönnt sich eine Pause von der Musiksendung. «Ich möchte eine Auszeit vom Fernsehen nehmen und mehr Zeit mit den anderen Seiten des süßen Showgeschäfts verbringen», sagte der 42-jährige Finne.

Wer sein Nachfolger werde, stehe noch nicht fest. Ihm werde jederzeit ein Stuhl frei gehalten, versicherte ProSieben-Geschäftsführer Daniel Rosemann. Haber war in den Staffeln drei und vier sowie sechs und sieben bei «The Voice of Germany» dabei, zuletzt mit den Musikern Mark Forster, Yvonne Catterfeld sowie dem Duo Michi Beck und Smudo.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert