TV-Show : RTL kommentiert mögliche «Let's dance»-Teilnehmer nicht

Wer bekommt bald 10 Punkte von Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi?
Foto:
Wer bekommt bald 10 Punkte von Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi?

Die Namen potenzieller Tanzwilliger sind im Umlauf, aber eine offizielle Bestätigung von RTL gibt es noch nicht. Dafür stehen aber die Jury und die Moderatoren bombenfest.

shz.de von
24. Januar 2018, 12:20 Uhr

RTL macht aus den Teilnehmer an der elften Staffel der Tanzshow «Let's dance» noch ein Geheimnis.

Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, sollen unter anderem Schauspielerin Tina Ruland (51), TV-Star Daniela Katzenberger (31), Comedian Ingolf Lück (59), «Quatsch Comedy Club»-Gründer Thomas Hermanns (54), Schauspieler Bela Klentze (29) und die YouTube-Stars Heiko & Roman Lochmann («Die Lochis»/18) dabei sein.

Der Sender hält sich aber bedeckt und bestätigt die genannten Namen nicht: «Kein Kommentar», sagte eine RTL-Sprecherin am Mittwoch.

Weitere Teilnehmer sind der Zeitung zufolge «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Darstellerin Iris Mareike Steen (26), der argentinische Kochbuchautor Chakall (45), Schauspielerin und «Germany Next Topmodel»-Gewinnerin 2007 Barbara Meier (31), «Bachelorette» Jessica Paszka (27) und Schauspielerin Julia Dietze (37), die gerade in «Fuck ju Göhte 3» zu sehen war.

Fest steht, dass die Kandidaten sich erneut der Jury aus Motsi Mabuse (36), Joachim Llambi (53) und Jorge González (50) stellen müssen. Eine Veränderung hat RTL bereits im Dezember mitgeteilt: Als Nachfolgerin der bisherigen Co-Moderatorin Sylvie Meis wird in der neuen Staffel, die im März beginnt, Victoria Swarovski im Team sein.

Die 24-jährige Österreicherin führt an der Seite von Daniel Hartwich (39), der derzeit noch als Dschungelcamp-Moderator allabendlich auf dem Bildschirm ist, durch die Tanzshow, die RTL meist überdurchschnittliche Quoten beschert. 2017 hatte «Let's dance» regelmäßig um die 4 Millionen Zuschauer. Beim Finale waren es 4,41 Millionen. Als bester Tänzer überzeugte im vergangenen Jahr der Musiker Gil Ofarim.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert