zur Navigation springen

Tour 2012 : Rod Stewart soll Fan die Nase gebrochen haben

vom

Ein Konzert in Las Vegas, Fußbälle und ein Pechvogel: Rod Stewart wird von einem Fan verklagt.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2014 | 10:53 Uhr

London | Rocklegende und Fußballfan Rod Stewart (69) wird nach Medienberichten vom Mittwoch von einem Fan verklagt, weil er ihm mit einem Fußball die Nase gebrochen haben soll. Der britische Sänger hat demnach während eines Konzerts in Las Vegas im Oktober 2012 Bälle ins Publikum geschossen. Einer habe den Fan aus Kalifornien im Gesicht getroffen.

Er müsse noch heute medizinisch behandelt werden, zitierte die britische Zeitung "The Independent" aus der Klageschrift, die in dieser Woche bei einem Gericht eingegangen sein soll. Demnach verklagt der Fan Stewart und den Konzertveranstalter auf mindestens 10.000 Dollar plus Anwaltskosten.

Steward, ein Anhänger des Fußballclubs Celtic Glasgow, hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen