Film : Ralph Fiennes: Ruhm ist ein zweischneidiges Schwert

Ralph Fiennes empfindet Ruhm nicht immer angenehm.  
Foto:
1 von 1
Ralph Fiennes empfindet Ruhm nicht immer angenehm.  

Der britische Schauspieler Ralph Fiennes (50) hält es zuweilen für problematisch, ein Star zu sein.

shz.de von
10. September 2013, 10:47 Uhr

«Ruhm ist ein zweischneidiges Schwert», sagte der Filmstar («Der englische Patient») während des 38. Internationalen Filmfestivals von Toronto der Nachrichtenagentur dpa.

Stars hätten es zwar oft einfach, weil ihre Arbeit stark zur Kenntnis genommen werde: «Schauspieler sind Schauspieler, allen gefällt es, beachtet zu werden.» Sie hätten aber auch eine Art Rückwärtsgang und wollten sich auch mal zurückziehen. Dies falle aber manchmal schwer. «Bekannt zu sein, ist daher nicht immer angenehm.»

Festival-Homepage

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen