zur Navigation springen

Leute : Rätselraten über Toten in Olivia Newton-Johns Haus

vom

Ein Toter im Haus der Sängerin Olivia Newton-John (64) in Jupiter (US-Staat Florida) gibt der Polizei Rätsel auf. Obwohl die Behörden einen Selbstmord des Mannes nicht ausschließen, leiteten sie volle Ermittlungen ein, wie die Zeitung «Palm Beach Post» berichtete.

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2013 | 09:35 Uhr

Bei dem Toten soll es sich um einen 42-jährigen Bauunternehmer handeln, der auf dem Grundstück arbeitete. Newton-John und ihr Ehemann John Easterling seien nicht zu Hause gewesen, als die Leiche entdeckt wurde, sagte ein Polizeisprecher dem US-Sender ABC.

Die britisch-australische Sängerin ist seit 2008 mit Easterling, einem australischen Geschäftsmann, verheiratet. Bereits als Teenager startete Newton-John in den 1960er Jahren ihre Musikkarriere. Durch das Filmmusical «Grease» (1978) an der Seite von John Travolta wurde sie weltbekannt. Im vergangenen Dezember wirkten sie an einer Benefizplatte mit. Der Erlös ging unter anderem an ein Zentrum für Krebskranke, das Newton-John, selbst einst an Krebs erkrankt, in Australien unterhält.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen