zur Navigation springen

Zu Hause in der Schlagerwelt : Promi-Geburtstag vom 4. Dezember 2017: Maite Kelly

vom

Beruflich könnte es bei der Sängerin und Entertainerin kaum besser laufen, privat muss sie indes ihre gescheiterte Ehe verarbeiten. Heute wird die Mutter dreier Kinder 38.

shz.de von
erstellt am 04.Dez.2017 | 10:21 Uhr

Es war ein Freitagnachmittag Anfang Oktober, als die Bombe platzte. Wie Maite Kelly am Abend in der Talkshow «Kölner Treff» (WDR) sagte, hatte sie ihren Manager gebeten, via Facebook ihre Trennung von ihrem Mann Florent öffentlich zu machen.

Die beiden waren seit 15 Jahren zusammen und zwölf Jahre verheiratet. Sie haben drei Töchter, für die sie sich auch weiter gemeinsam verantwortlich fühlten, wie die Sängerin betonte. «Manchmal bedeutet Liebe auch ein Stück weit loslassen», endete das Statement. In der Sendung bei Bettina Böttinger schob die Sängerin dann gefasst weitere Weisheiten nach wie «Lebensbrüche gehören zum Leben dazu. Die Herausforderung ist, damit umzugehen». Zu den konkreten Gründen, warum es zum Scheitern der Ehe gekommen war, konnte oder wollte sie sich nicht äußern. Zum Schluss des Gesprächs liefen jedoch ein paar Tränen.

Beruflich läuft es dieses Jahr für die gebürtige Berlinerin mit amerikanisch-irischen Wurzeln indes weiter bestens. Heute wird sie 38. Mit ihrem aktuellen Album «Sieben Leben für dich» konnte sie die Top Ten der deutschen Popcharts erreichen, sie fehlte in keiner Schlager-Show im Fernsehen, ihre Tour lief dermaßen gut, dass es nach etlichen Zusatzkonzerten diesen Herbst ab Anfang April 2018 weitergehen wird mit der Konzertreise, wie sie auf ihrer Homepage ankündigt. Die «Neue Presse» schwärmte im November nach einem Auftritt von einer exzellent groovenden Band, einem druckvollen klaren Sound, einer satten Lichtshow und - vor allem - einer Entertainerin, die «tolle Präsenz» zeige.

Sie kam am 4. Dezember 1979 als elftes von zwölf Kindern einer Familie zur Welt, die als Straßenmusiker durch Europa und die USA zog und in den Neunzigern als The Kelly Family in Deutschland mit Folk-Pop-Alben wie «Over The Hump» immensen Erfolg hatte. Nach mehreren Jahren Pause feierte die Family (nun nur noch zu sechst) dieses Jahr ihr Comeback. Maite ist nicht mehr dabei, weil sie ihre Solo-Karriere verfolgt.

Früher als Kind sei sie ein bisschen «die Disco-Maus» der Gruppe gewesen, wie sie in einem Youtube-Interview verriet. Vor sechs Jahren ging sie als «Dancing Star 2011» aus dem Tanzwettbewerb «Let's dance» hervor und habe angefangen, Country-Schlager auf Deutsch zu schreiben, auch für Kollegen, sagte sie im Sommer «Die2.tv». Ihren eigenen Sound habe sie auch längst gefunden. «Ich schreibe geile Lieder und unterlege sie mit einem coolen Beat», gibt sich die Blondine selbstbewusst.

Hadert sie manchmal mit ihrer kräftigen Figur? Nein, mit dem Alter werde sie immer glücklicher und entspannter, sagte sie dieses Jahr im Gespäch mit «ML Mona Lisa». «Ich weiß, wer ich bin, was ich wert bin, wie schön ich bin und nehme das mit der Cellulite nicht mehr so ernst.» Um glücklich zu sein brauche sie nur einen Stift, einen Block und die Stille. Und sie sei auch überhaupt nicht die quirlige «Rampensau», die viele in ihr sähen. Mit ungefähr 60 werde sie sich von der Bühne zurückziehen «auf einen Berg in Marroko» und nur noch töpfern oder schreiben, sagt sie und lacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert