Model und Schauspielerin : Promi-Geburtstag vom 25. Juli 2018: Barbara Meier

Model Barbara Meier wird 32. /APA
Model Barbara Meier wird 32. /APA

2018 ist für Barbara Meier bisher ein turbulentes Jahr gewesen. Die Höhepunkte: «Let's Dance» und ein Heiratsantrag.

shz.de von
25. Juli 2018, 00:01 Uhr

Eigentlich war sie schon raus: In der fünften Show war für Barbara Meier bei «Let's Dance» Schluss. Die Jury konnte sie mit ihrem Cha Cha Cha zwar überzeugen, am Ende aber riefen nicht genug Zuschauer für das Model an.

Nach dem Ausscheiden von Jimi Blue Ochsenknecht, der wegen einer Verletzung nicht mehr weitermachen konnte, erhielt Barbara Meier mit ihrem Tanzpartner Sergiu Luca eine zweite Chance. Und die nutzte sie: Beide tanzten sich ins Finale, das dann allerdings Ingolf Lück gewann.

Mit leeren Händen ging Barbara Meier, die heute 32 Jahre alt wird, aber nicht nach Hause. Während ihre ganze Konzentration noch der Tanzshow galt, hielt ihr Partner Klemens Hallmann um ihre Hand an. «Ich bin überglücklich und schwebe auf Wolke 7!», schrieb sie auf Instagram.

Der Zeitschrift «Gala» erzählten die beiden, der österreichische Unternehmer habe für den Antrag während der Filmfestspiele in Cannes extra ein ganzes Restaurant gemietet und sei vor seiner Freundin auf die Knie gegangen.

Dabei begann das Jahr nicht ganz so verheißungsvoll für Barbara Meier. Um ein Zeichen gegen Sexismus und Missbrauch zu setzen, kamen Anfang Januar die meisten Stars schwarz gekleidet zur 75. Golden-Globe-Gala. Barbara Meier entschied sich dagegen für ein pastellfarbenes Blümchenkleid und sorgte damit für einige Irritationen und Kritik.

Später schrieb sie dazu auf Instagram: Frauen sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernst genommen zu werden: «Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt!»

Barbara Meiers Karriere begann 2007 mit dem Sieg bei der Castingshow «Germany's Next Topmodel», heute aber will sie für ihre Laufsteg-Karriere nicht mehr hungern. Wäre ich wirklich so dünn wie gefordert, wäre ich nicht glücklich, weil man dafür nur hungert, verzichtet, sich quält und vor allem seine Ausstrahlung und Lebensfreude verliert, sagte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Die Model-Karriere will Barbara Meier zwar nicht aufgeben, aber inzwischen geht sie doch lieber zu Film-Castings - und da kann sie bereits einige Erfolge vorweisen.

«Schreie der Vergessenen» hieß ihr Spielfilmdebüt von 2011, der auf ProSieben gezeigt wurde. In dem Mystery-Thriller war sie als gehörloses Medium zu sehen. Seitdem ist sie immer wieder in TV-Produktionen («SOKO», «Mord in bester Gesellschaft») zu sehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert