Den Stars ganz nah : Promi-Geburtstag vom 22. August 2018: James Corden

Immer für einen Spaß zu haben: James Corden. Heute wird er 40.
Immer für einen Spaß zu haben: James Corden. Heute wird er 40.

Eine Voraussetzung für seinen Job ist ein Führerschein, denn für seine Show «Carpool Karaoke» fährt der britische Schauspieler und Komiker mit Prominenten durch die Gegend - singend und Witze reißend. Damit ist er äußerst erfolgreich. Heute wird er 40.

shz.de von
22. August 2018, 00:01 Uhr

Er ist Engländer, kennt sich aber in Liverpool nicht aus. Was für ein glücklicher Zufall, dass Paul McCartney gerade in der Stadt ist und bereit, ihm alles zu zeigen. James Corden hat seinen Landsmann für einen US-Sender zum «Carpool Karaoke» in seinen Wagen gebeten. Der Spaß beginnt.

Der Ex-Beatle ist nicht der einzige Superstar, der bereits bei Corden auf dem Beifahrersitz - egal ob rechts oder links von ihm - Platz genommen hat. Mit Ariana Grande etwa ist er jüngst singend, tanzend und plaudernd durch Los Angeles gefahren, zuvor mit Madonna durch New York und mit Michelle Obama vor zwei Jahren durch Washington, D.C.

Die mitgedrehten Videos dieser Ausflüge sind regelmäßig Teil der «Late Late Show», die der Brite seit Frühjahr 2015 für den US-Sender CBS moderiert, die Folge mit Adele durch das verregnete London war dabei die bisher beliebteste: YouTube-User haben sie seit Anfang 2016 annähernd 200 Millionen angeklickt.

Für den Gastgeber-Job beim Fernsehen ist Corden, der heute 40 Jahre alt wird, mit seiner Familie nach Kalifornien gezogen, denn die Talkshow wird in Los Angeles produziert. Zuvor war er in den USA so gut wie unbekannt. Das hat sich längst geändert, nicht nur bei TV-Zuschauern, die lange aufbleiben: 2016 moderierte der Schauspieler und Komiker die Tony Awards, jenen Theaterpreis, mit dem er 2012 selbst als bester Hauptdarsteller des Stücks «One Man, Two Guvnors» ausgezeichnet worden war. 2017 und 2018 folgten Engagements als Host bei den Grammy Awards. Dass der Entertainer das Zeug für diese Aufgabe hat, war klar, nachdem er zu Hause im Vereinigten Königreich bis 2014 fünf Mal in Folge Publikum und Preisträger durch die Brit Awards geleitet hatte.

Geboren am 22. August 1978 am westlichen Stadtrands Londons, hatte Corden seine berufliche Laufbahn als Komparse beim Theater begonnen und übernahm bald erste kleine Rollen auf der Bühne und beim Fernsehen. Mit der preisgekrönten Sitcom «Gavin & Stacey», die er mitentwickelt hatte, konnte er sich ab 2007 in seiner Rolle als Klempner Smithy schnell einen Namen machen.

Seit September 2012 ist Corden mit Julia Carey verheiratet. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder, einen Sohn und zwei Töchter. Seine Jüngste kam am 12. Dezember vergangenen Jahres in Los Angeles zur Welt - etwas früher als erwartet. Für «Late Late» konnte oder wollte er deshalb an diesem Tag nicht vor der Kamera arbeiten. Für ihn sprang kurzfristig der Popsänger Harry Styles (24) ein.

Als das Mädchen dann da war, twitterte der offenbar überglückliche Corden: «Wir können nicht aufhören zu lächeln.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert