Engagement : Prinz Harry nimmt an Aids-Konferenz in Amsterdam teil

Prinz Harry ist Schirmherr einer von ihm mitgegründeten Aids-Stiftung. /PA
Prinz Harry ist Schirmherr einer von ihm mitgegründeten Aids-Stiftung. /PA

Vor zwei Jahren war Prinz Harry schon bei der Welt-Aids-Konferenz in Durban dabei. Jetzt kommt er auch nach Amsterdam.

shz.de von
09. Juli 2018, 13:57 Uhr

Prinz Harry wird an der Welt-Aids-Konferenz Ende Juli in Amsterdam teilnehmen. Der 33-Jährige werde als Schirmherr einer von ihm mitgegründeten Aids-Stiftung nach Amsterdam reisen, teilten die Veranstalter in Amsterdam mit. Ob er von seiner Frau Meghan begleitet wird, ist nicht bekannt.

Während des zweitägigen Besuches soll Harry unter anderem den Popsänger Sir Elton John beim Start einer neuen Aufklärungskampagne in Afrika unterstützen.

Der Prinz hatte bereits die vorige Welt-Aids-Konferenz 2016 in Durban in Südafrika besucht. Er ist Schirmherr der Stiftung Sentebale, die sich vor allem um junge Afrikaner kümmert, die von der Immunschwächekrankheit betroffen sind. Mit seinem Engagement folgt Harry seiner Mutter, Lady Diana. Auch sie hatte sich für Aids-Kranke und HIV-Infizierte eingesetzt.

Die 22. Welt-Aids-Konferenz findet vom 23. bis 27. Juli in der niederländischen Hauptstadt statt. Es ist das größte Treffen zu HIV und Aids mit mehr als 15.000 Teilnehmern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert