zur Navigation springen

Champions-League-Viertelfinale : Peinlich: Christiano Ronaldo singt die CL-Hymne mit

vom

Beim Derby Madrid gegen Atlético am Mittwoch zog der Rekordtorschütze mal wieder alle Aufmerksamkeit auf sich.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2015 | 11:55 Uhr

Er ist weltberühmt, millionenschwer und einer der besten Torschützen weltweit. Real-Madrid-Kicker Christiano Ronaldo setzt sich gerne in Szene. Entweder mit seinen eingestanzten Schritten kurz vor dem Freistoß oder durch seine Heulkrämpfe nach einer Niederlage. Als etwas selbstverliebt könnte man den Fußballspieler bezeichnen. Jetzt hat der gebürtige Portugiese mal wieder für viel Diskussionen gesorgt.

Kurz vor dem Derby von Real Madrid gegen Atlético Madrid im Champions-League-Viertelfinale ertönt die CL-Hymne, die die Spieler normalerweise nicht mitsingen. Doch Christiano Ronaldo fällt aus der Reihe und trällert fleißig den Text mit:

Ganz schön arrogant? Das meinen jedenfalls einige Twitter-User. „Ich habe das Gefühl, dass Ronaldo ständig die Champions-League-Hymne singt - im Auto, unter der Dusche, in seinem Kopf, einfach überall“, sagt ein User:

Die meisten nehmen den ungewöhnlichen Auftritt jedoch mit Humor:

Sein Geträller scheint dem Fußballstar Glück gebracht zu haben: Seine Mannschaft ergatterte mit 1:0 den Platz im Halbfinale, er freut sich über beide Ohren:

Another important step in this UEFA Champions League competition. Thanks for your support. #HalaMadrid

Posted by Cristiano Ronaldo on Mittwoch, 22. April 2015

Die Champions-League-Hmyne besteht aus den drei offiziellen UEFA-Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch und hat mittlerweile Kultcharakter in der Fußballszene. Sie wird sowohl vor einem Match als auch danach gespielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen