zur Navigation springen

TV-Tipp : Noch Fragen? Die Antwortshow

vom

Im Sommer sind Neuheiten im TV eine Rarität - immerhin bringt ProSieben jetzt die Sendung «Noch Fragen? Die Antwortshow».

In diesem Sommer gibt es kein größeres Sportereignis, das die Zuschauer wochenlang in Atem hält - also ist das TV-Programm voll mit Wiederholungen alter Filme, der einen oder anderen Dokumentation und so manch denkwürdiger Show.

Eine davon, «Noch Fragen? Die Antwortshow!», ist zu sehen an diesem Donnerstag (20.15 Uhr) auf ProSieben.

Mehr oder weniger sinnige Fragen gibt es offenbar genug: Was wiegt eine Wolke? Warum sind Glasflaschen am unteren Rand geriffelt? Bekommen Mücken einen Schwips, wenn sie einen Betrunkenen stechen? Im alltäglichen Leben kämen einem derartige Fragen kaum in den Sinn, in der neuen ProSieben-Wissensshow «Noch Fragen? Die Antwortshow» allerdings schon.

Moderiert wird sie von Aiman Abdallah (52, «Galileo») und Florian «Schmiso» Schmidt-Sommerfeld («ran»). Außerdem ist die Physikerin Angela Halfar dabei - sie kann, falls notwendig, sämtliche Hintergründe und komplexen Zusammenhänge erläutern, auch mit Hilfe von kleinen Einspielfilmen oder nicht allzu gewagten Experimenten im Studio.

Sieben Prominente haben sich auf die insgesamt sieben Themengebiete dieser Show (die kein Quiz sein will) vorbereitet und fleißig gebüffelt. Es sind die Schauspieler Esther Schweins, Thomas Heinze, Antoine Monot, Jr. und Jana Pallaske, der Sänger Tim Bendzko, der Comedian Ingmar Stadelmann und das Model Elena Carrière.

Ob der Moderator Aiman Abdallah die Fragen aus der Sendung auch beantworten könnte, bleibt offen. Der Deutschen Presse-Agentur sagt er auf die Frage, wie es um seine Allgemeinbildung stehe: «Ich möchte immer gerne noch mehr wissen, deshalb kann ich nur sagen: ist ausbaufähig». Und ob er bei ProSieben in Rente gehen wolle, beantwortet er so: «Sehr gerne! In den letzten - fast 20 - Jahren habe ich bei ProSieben schon so viel erleben dürfen. Es ist nie langweilig geworden, ganz im Gegenteil. Neben meiner täglichen Sendung am Vorabend habe ich zwei Primetime-Sendungen und eine Sendung in der Late-Prime. Das macht nach wie vor eine Menge Spaß!»

Ob es dem Zuschauer auch Spaß macht, bleibt abzuwarten. So manchem könnte dieses als neu gepriesene und abendfüllende Format (das Ganze dauert etwas über drei Stunden) durchaus bekannt vorkommen. Das wiederum dürfte daran liegen, dass es bereits ähnliche Sendungen rund um mehr oder weniger unnützes Wissen gibt - wie beispielsweise «Wer weiß denn sowas» (mit Kai Pflaume im Ersten), «Da kommst Du nie drauf!» (mit Johannes B. Kerner im ZDF) oder «Genial daneben» (mit Hugo Egon Balder auf Sat.1). Da hält sich das Staunen ob so manch völlig abstruser Frage oder angesichts des Nichtwissens eines Kandidaten doch in überschaubaren Grenzen.

So lustig und unterhaltsam es in diesen Shows, die sich teilweise als Quiz bezeichnen, auch zugehen mag - irgendwie beschleicht den Zuschauer das dumpfe Gefühl, dass ein TV-Sender hier vom anderen abkupfert. Ganz zu schweigen davon, dass ein fantasievolles TV-Programm mit frischen Ideen doch anders aussehen könnte. Aber das wäre vermutlich zu viel verlangt, getreu dem Motto: Hier kommt die Antwort - hatten Sie etwa eine Frage?

Noch Fragen? Die Antwortshow

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2017 | 00:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert