Tiere : Neuer Berliner Eisbär Wolodja stellt sich vor

Wolodja räkelt sich in der Sonne.
Foto:
Wolodja räkelt sich in der Sonne.

Berlins neuer Eisbär Wolodja hat sich am Freitag erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert. Im Tierpark Friedrichsfelde erschien der Anfang August aus dem Moskauer Zoo eingeflogene Bär vor rund 100 Besuchern im Eisbären-Gehege.

shz.de von
23. August 2013, 14:35 Uhr

Das etwa 200 Kilo schwere Tier verhielt sich zunächst etwas zurückhaltend, begann aber wenig später zu spielen und im Wasser zu planschen.

Wolodja soll mit der bereits in Berlin lebenden Bärin Tonja Nachwuchs zeugen. Florian Sicks, Kurator für Säugetiere im Tierpark, wies Bedenken von Tierschützern zurück, der neue Bär könnte der Bruder von Tonja sein. Tonja sei zwar im selben Moskauer Zoo geboren, habe jedoch andere Eltern als Wolodja.

Besucher erinnerten sich bei dem Anblick von Wolodja an Berlins Publikumsliebling Knut. Der weltberühmte Eisbär war im März 2011 an einer Virusinfektion gestorben.

Tierpark

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen