Einschaltquoten : Nationalmannschaft vorn - «Tatort» trotzdem stark

Julian Brandt (r) schießt am peruanischen Torwart Pedro Gallese vorbei das 1:1.
Julian Brandt (r) schießt am peruanischen Torwart Pedro Gallese vorbei das 1:1.

Die deutsche Nationalmannschaft tritt zum Freundschaftsspiel gegen Peru an. Das wollen viele Fans sehen. Aber auch die Kommissare aus dem Kölner «Tatort» ermitteln erfolgreich vor Millionenpublikum.

shz.de von
10. September 2018, 10:35 Uhr

Es war nicht gerade ein überragender Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Dafür war die Live-Übertragung des Länderspiels gegen Peru bei den Einschaltquoten stark.

Die erste Halbzeit ab 20.45 Uhr verfolgten auf RTL 7,49 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 22,5 Prozent, die zweite Hälfte dann sogar 8,11 Millionen (29,5 Prozent). Die Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr sahen 4,64 Millionen (14,7 Prozent). Das deutsche Team holte beim Freundschaftsspiel gegen Peru mit einem 2:1 seinen ersten Sieg nach dem WM-Debakel.

Das Erste zeigte ab 20.15 Uhr eine Wiederholung des «Tatorts» aus Köln, «Trautes Heim», der trotz starker Fußball-Konkurrenz auf immerhin 6,22 Millionen Zuschauer (19,1 Prozent) kam. Das waren für die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk gar nicht viel weniger als für den neuen Fall von ihrem Kieler Kollegen Borowski eine Woche zuvor mit 6,94 Millionen Zuschauern (21,4 Prozent).

Direkt vor dem «Tatort» verfolgten allein im Ersten 6,29 Millionen Zuschauer (21,5 Prozent) die «Tagesschau». Anne Wills Talksendung zum Thema Organspende interessierte ab 21.45 Uhr 2,21 Millionen (8,2 Prozent), deutlich weniger als ihre Sendung über «Chemnitz und die Folgen» in der Woche davor mit 3,59 Millionen (13,8 Prozent).

Im ZDF schalteten ab 20.15 Uhr im Schnitt 3,58 Millionen (11,0 Prozent) für die Wiederholung des Rosamunde-Pilcher-Films «Liebe, Diebe, Diamanten» ein.

Das Science-Fiction-Epos «Jupiter Ascending» auf ProSieben sahen 2,07 Millionen (6,9 Prozent), die TV-Komödie «Wir sind die Millers auf Sat.1 im Schnitt 1,30 Millionen (4,2 Prozent) und die TV-Komödie «Selbst ist die Frau» auf RTL II im Schnitt 1,08 Millionen (3,5 Prozent).

Die Vox-Kochdokusoap «Das perfekte Profi Dinner» interessierte ab 20.15 Uhr 0,79 Millionen (2,7 Prozent), der ZDFneo-Krimi «Der Kommissar und das Meer: Ein Leben ohne Lüge» 0,77 Millionen Zuschauer (2,4 Prozent) und die Kabel-eins-Reportage «Der große Urlaubsreport - So machen wir Deutschen Ferien» 0,71 Millionen (2,3 Prozent).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert