Filmfestival : Nachfolge für Berlinale-Chef Kosslick wird verkündet

Der Vertrag von Dieter Kosslick läuft im nächsten Jahr aus.
Der Vertrag von Dieter Kosslick läuft im nächsten Jahr aus.

Die Diskussion um die Nachfolge von Dieter Kosslick war turbulent, kontrovers und sorgte für viel Ungemach. Jetzt wird ein Schlussstrich gezogen: Am Freitag wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin verkündet.

shz.de von
19. Juni 2018, 14:53 Uhr

An diesem Freitag soll die Nachfolge von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick vorgestellt werden. Namen wurden in der Ankündigung dazu nicht genannt, bislang haben alle Beteiligten Stillschweigen bewahrt.

Kosslick (70) ist seit 2001 Chef der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Sein Vertrag läuft bis Mai 2019. Für die Nachfolge wurde vom zuständigen Aufsichtsrat der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) eine Findungskommission eingerichtet. Die Kommission werde nun einen Vorschlag für die künftige Leitung der Berlinale unterbreiten, heißt es in der Mitteilung der KBB vom Dienstag.

Die Personalie wird mit Spannung erwartet. Die Berlinale ist neben Cannes und Venedig eines der wichtigsten Filmfestivals weltweit. Die Findungskommission habe unter Vorsitz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) zahlreiche Gespräche mit Produzenten, Regisseuren, Schauspielern, Festivalkennern und auch Beschäftigten der Berlinale geführt. Sie habe sich hierbei in einem sehr konstruktiven Dialog beraten lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert