ESC in Lissabon : Michael Schulte hat Respekt vor der großen Bühne

Michael Schulte will es wissen.
Michael Schulte will es wissen.

Ein Platz unter den ersten Zehn wäre für ihn schon ein Erfolg. Sagt Michael Schulte, der für Deutschland beim ESC antritt.

shz.de von
07. Mai 2018, 16:38 Uhr

Der deutsche ESC-Teilnehmer Michael Schulte (28) hat großen Respekt vor der Riesenbühne in der imposanten Altice Arena von Lissabon.

Bei den Proben habe er immer wieder versucht sich auszumalen, wie es sich am Finalabend am 12. Mai anfühlen werde, wenn er vor 15 000 Menschen und einem Millionenpublikum an den Bildschirmen auftreten wird, sagte der rothaarige Singer-Songwriter nach seiner zweiten Probe im Interview mit dem NDR. 

«Ich habe versucht mir vorzustellen, wie es sein wird, wenn die Arena voll ist, denn das ist dann ein Moment, in dem man versuchen muss, ruhig und entspannt zu bleiben», betonte Schulte. «Ich versuche, mich da mental schon einmal drauf vorzubereiten.»

Schulte geht für Deutschland mit der Ballade «You Let Me Walk Alone» ins Rennen, die er über seinen verstorbenen Vater geschrieben hat. Berichten zufolge waren die Fans von den Proben sehr berührt - ob Schulte eine Chance auf einen der vorderen Plätze hat, wird sich erst am Samstag entscheiden. Heiße Favoritin auf den Sieg ist Netta Barzilai aus Israel mit ihrem frechen Song «Toy», einer Mischung aus Pop und K-Pop.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert