zur Navigation springen

Einschaltquoten : Mehr als neun Millionen beim Deutschland-Spiel

vom

König Fußball hat sich wieder durchgesetzt. Aber zumindest bei ARD und ZDF lief es im direkten Vergleich gar nicht so schlecht.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2017 | 10:53 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich die Qualifikation für die Fußball-WM nächstes Jahr in Russland gesichert - mehr als neun Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Übertragung des 3:1-Siegs bei RTL ab 20.45 Uhr.

Die erste Halbzeit sahen 9,18 Millionen, der Marktanteil betrug 29,5 Prozent. Im zweiten Durchgang stieg das Interesse noch: Im Schnitt 9,87 Millionen Zuschauer (35,1 Prozent) verfolgten die zweiten 45 Minuten ab 21.45 Uhr.

Trotz der Fußball-Übertragung behaupteten sich vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender recht gut und hatten am Abend Einschaltquoten wie fast immer am Donnerstag. Die Wiederholung des «Bella Block»-Krimis «Die schönste Nacht des Lebens» mit Hannelore Hoger brachte es auf 3,74 Millionen Zuschauer (12,1 Prozent) und die anschließende Krimiserie «Der Staatsanwalt» auf 2,84 Millionen (10,3 Prozent).

Im Ersten hatte zunächst die «Tagesschau» 5,35 Millionen Zuschauer (18,4 Prozent), die Wiederholung des 90-Minuten-Films «Hubert und Staller - Die ins Gras beißen» mit Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau danach 3,03 Millionen 9,8 Prozent). Bei Sat.1 brachte es die Krimiserie «Criminal Minds» um 20.15 Uhr auch noch auf 2,17 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent).

Die anderen TV-Sender mussten aber kleine Brötchen backen: Der Kabel-eins-Thriller «Die Stunde der Patrioten» verbuchte 1,05 Millionen Zuschauer (3,5 Prozent), der ProSieben-Mysteryfilm «Super 8» 1,01 Millionen (3,4 Prozent), die RTL-II-Dokusoap «Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis» 0,90 Millionen (3,0 Prozent), die Vox-Komödie «Sex Tape» 0,75 Millionen (2,5 Prozent) und die ZDFneo-Serie «Letzte Spur Berlin» 0,74 Millionen (2,4 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,9 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert