Raumfahrt : Live-Übertragung: Start von Alexander Gerst zur ISS

wird 188 Tage im All bleiben. /ESA/NASA
wird 188 Tage im All bleiben. /ESA/NASA

Der Countdown läuft: In wenigen Tagen startet Astro-Alex zum Außenposten der Menschheit. Einige TV-Sender werden live dabei sein.

shz.de von
31. Mai 2018, 12:30 Uhr

Den Start des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS am 6. Juni zeigt der Sender n-tv live im Fernsehen. Für den 42-jährigen Geophysiker ist es nach 2014 die zweite Mission im Weltall.

Ab 12.30 Uhr ist nach Angaben des Nachrichtensenders ein einstündiges «News Spezial» live aus Baikonur in Kasachstan im Programm. Es zeigt die Vorbereitungen und den Start zur ISS, der für 13.11 Uhr geplant ist. Gerst soll sechs Monate lang im Weltraum bleiben und als erster Deutscher drei Monate lang Kommandant der Raumstation sein.

Auch der Sender Welt legt am 6. Juni einen Schwerpunkt auf Gersts Aufbruch ins All. Den Raketenstart begleitet eine Live-Sondersendung als Ergänzung des nachrichtlichen Programms zwischen 12 und 14 Uhr. Dazu ist nach Angaben des Senders der ehemalige Astronaut Prof. Ulrich Walter zu Gast im Studio.

Der Bildungskanal ARD-alpha überträgt den Start von Gerst zur ISS ebenfalls. Das Liveprogramm aus dem Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen beginnt um 12.30 Uhr.

Das Erste und das ZDF berichten um 14 Uhr in ihren Nachrichtensendungen «Tagesschau» und «heute - in Deutschland» über den Raketenstart. Im ZDF beginnt am späteren Abend ab 23.35 Uhr die «Nacht der Raumfahrt» mit einer 90-minütigen Live-Sendung und Prof. Harald Lesch als Moderator. Lesch schaltet in seiner Sendung auch nach Baikonur zu dem Physiker und Astronauten Reinhold Ewald, der die «Horizons»-Mission mit betreut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert