Wahre Geschichte : Kinostart für Aaron Sorkins Regiedebüt «Molly's Game»

US-Drehbuchautor Aaron Sorkin bringt sein Filmdebüt als Regisseur noch dieses Jahr ins Kino.
US-Drehbuchautor Aaron Sorkin bringt sein Filmdebüt als Regisseur noch dieses Jahr ins Kino.

Um lukrative, aber kriminelle Geschäfte mit Underground-Pokerspielen geht es im ersten Film von Aaron Sorkin. Er verfilmt mit Jessica Chastain in der Hauptrolle die Geschichte von Molly Bloom, einer Ex-Profi-Skiläuferin auf Abwegen.

shz.de von
05. Juli 2017, 12:22 Uhr

Der Oscar-prämierte Drehbuchautor Aaron Sorkin (56, «The Social Network») will seinen ersten Film als Regisseur noch in diesem Jahr ins Kino bringen.

«Molly’s Game» mit Hauptdarstellerin Jessica Chastain («Der Marsianer») soll Ende November in den USA anlaufen, wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtet.

Der Film dreht sich um die wahre Geschichte der einstigen Profi-Skiläuferin Molly Bloom, die in Los Angeles ein lukratives, aber kriminelles Geschäft mit Underground-Pokerspielen über Jahre hinweg organisierte.

Sie lockte auch viele Promis an den Pokertisch, darunter Ben Affleck und Tobey Maguire, bis am Ende die Bundespolizei ihr Unternehmen zerschlug. Chastain spielt Bloom, Idris Elba ihren Anwalt. Kevin Costner, Michael Cera und Jeremy Strong sind ebenfalls an Bord. Bloom hatte ihre Erlebnisse 2014 als Memoiren veröffentlicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert