zur Navigation springen

Urlaubsbedürfnis : Justin Bieber bricht Tournee ab und die Fans auf Facebook flippen aus

vom
Aus der Onlineredaktion

Motorrad fahren wolle er, sagt Justin Bieber in seiner Erklärung seines Tour-Abbruchs. Das nehmen ihm viele krumm.

New York | Popstar Justin Bieber (23) bricht seine Welttournee vor den letzten 14 Auftritten ab. Aufgrund von „unvorhergesehenen Umständen“ müsse der Sänger die restlichen Konzerte der „Purpose“-Tour absagen, hieß es am Montag auf Biebers Website und auf Facebook. Der Musiker dankte seinen Fans für die Unterstützung bei den bisherigen Konzerten der Tour - mehr als 150 auf 6 Kontinenten. Jetzt freue er sich auf ein bisschen Freizeit. „Einfach ausruhen und relaxen“ wolle er in den kommenden Wochen - und Motorrad fahren.

Auf Biebers Facbook-Seite gehen die Kommentare von Verständnis über Entsetzen bis hin zur rasenden Wut  insbesondere von Eltern – über die sicher geglaubte Chance, den Sänger live zu erleben. Schließlich hatten viele bereits ein Ticket.

Eine Elfjährige beschreibt ihre Gefühle mit einem gebrochenen Herzen.

Die Beleidigungen kommen diesmal nicht von den Hatern, sondern von den Fans.
 

 

Hier ist der Facebook-Beitrag, um den es geht.

 

Wenige Stunden nach der Ankündigung entschuldigte sich der Kanadier selbst bei seinen Fans. „Es tut mir leid für alle, die enttäuscht sind oder sich betrogen fühlen“, sagte der Kanadier dem US-Magazin „TMZ“. „Ich liebe euch, ihr seid großartig“.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2017 | 15:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen