«Lissabon-Krimi» : Jürgen Tarrach dreht bald wieder in Portugal

DEr Schauspieler Jürgen Tarrach.
DEr Schauspieler Jürgen Tarrach.

Der Schauspieler soll in seine Rolle als ehemaliger Staatsanwalt Eduardo Silva zurückkehren.

shz.de von
17. August 2018, 14:58 Uhr

Jürgen Tarrach ist bald wieder als ehemaliger Staatsanwalt Eduardo Silva in Lissabon unterwegs. Im Herbst beginnen die Dreharbeiten für die nächste von zwei neuen Folgen des «Lissabon-Krimis», der im April Premiere im Ersten hatte.

Tarrach (57) spielt darin einen Rechtsanwalt, der nach dem Tod seiner Frau allein in einer Pension in der portugiesischen Hauptstadt lebt und inzwischen auf bescheidenem Niveau sein Geld verdient. Eigentlich ist er in jeder Hinsicht Einzelgänger, lässt sich dann aber von der jungen aus einer Romafamilie stammenden Juristin Marcia Amaya (Vidina Popow, 26) überreden, sie als seine Assistentin zu beschäftigen. Die beiden neuen Folgen sollen nach Angaben des Ersten voraussichtlich 2019 ins Fernsehen kommen.

Tarrach als Ex-Staatsanwalt, der sich nicht immer an die Gesetze hält, hatte mit dem «Lissabon-Krimi» keinen schlechten Einstand: Die beiden ersten Folgen «Der Tote in der Brandung» und «Alte Rechnungen» hatten im April 5,77 Millionen und 4,57 Millionen Zuschauer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert