„The New Basement Tapes“ : Johnny Depp spielt Dylan

Rockstar auf der Leinwand: Johnny Depp.
Rockstar auf der Leinwand: Johnny Depp.

Schauspieler Johnny Depp stand schon mit Rock-Größen wie Alice Cooper auf der Bühne. Nun will es der Zufall, dass er an der Vertonung eines epischen Werks mit verschollenen Liedzeilen von Bob Dylan mitwirkt.

shz.de von
05. August 2014, 15:39 Uhr

Los Angeles | Die Aufnahme basiert auf verschollenen Liedzeilen von Bob Dylan, wie das Musikmagazin „New Music Express“ am Montag online berichtete. An dem Album mit dem Titel „Lost On The River: The New Basement Tapes“ haben auch Marcus Mumford von „Mumford & Sons“ und Elvis Costello mitgearbeitet. Depp wirkte der Aufnahme des Songs „Kansas City“ mit.

Der 51-Jährige sprang für Costello ein, der wegen eines Auftritts verhindert war. Eigentlich war der Schauspieler nur zufällig bei den Proben in den Capitol Studios in Los Angeles dabei, weil er seinen Freund T Bone Burnett besuchen wollte. Dieser produziert das Album, das im Herbst erscheinen soll.

Verschiedene Künstler haben darauf Musik zu zwei Dutzend unvollendeten Dylan-Songs hinzugefügt. Als Jugendlicher hatte Depp in mehreren Rockbands gespielt, auch neben seiner Schauspielkarriere macht er immer wieder gerne privat Musik.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen