Aufbruch ins Unbekannte : Johanna Wokalek: Liebe ist immer Risiko

Johanna Wokalek beim Internationalen Filmfestival von Locarno 2017.
Foto:
Johanna Wokalek beim Internationalen Filmfestival von Locarno 2017.

In ihrem neuen Film «Freiheit», der gerade in den Kinos angelaufen ist, spielt Johanna Wokalek eine Frau, die alles hinter sich lässt. Kein Leben ohne Risiko.

shz.de von
09. Februar 2018, 13:29 Uhr

Für Schauspielerin Johanna Wokalek (42, «Der Baader Meinhof Komplex») hat Liebe immer auch mit Kompromissen und Risiko zu tun. «Die Liebe ist ein Risiko. Wenn ich liebe, riskiere ich mich», sagte sie im Interview des «Süddeutsche Zeitung Magazins», das das Thema Liebe zum Schwerpunkt hatte.

Aber auch ohne Kompromisse sei die Liebe nicht möglich, so Wokalek. Sie bedeute auch, sich entgegenzukommen und bereit zu sein, gemeinsam einen noch unbekannten Weg einzuschlagen. «Wenn man liebt, sieht man die Welt durch vier Augen. Und das ist halt schöner als durch zwei. Man sieht mehr.» Wokalek lebt mir ihrem Mann, dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, und dem gemeinsamen Sohn in Paris.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert