Moderatoren-Trio bald bei Netflix? : Jeremy Clarkson und das „House of Cars“

Wollen offenbar zusammen weitermachen: Richard Hammond, Jeremy Clarkson und James May.
Wollen offenbar zusammen weitermachen: Richard Hammond, Jeremy Clarkson und James May.

Neues „Top Gear“? Die britische Zeitung „Mirror“ berichtet, dass Clarkson und seine Co-Moderatoren James May und Richard Hammond mit Netflix verhandeln.

shz.de von
19. Mai 2015, 14:08 Uhr

Die Gerüchte sind nicht neu, doch jetzt werden sie eventuell konkreter: Die britische Zeitung „Mirror“ berichtet, dass der ehemalige „Top-Gear“-Moderator Jeremy Clarkson, zusammen mit seinen Co-Moderatoren James May und Richard Hammond, offenbar kurz vor der Vertragsunterzeichnung beim amerikanischen Streaming-Dienst „Netflix“ steht. Es geht um eine neues Automagazin. Weitere Details sind derzeit nicht bekannt.

Jeremy Clarkson war der schillernde Moderator der britischen Automobil-Kultsendung „Top Gear“. Sein Vertrag wurde nach einer internen Untersuchung durch die BBC nicht verlängert. Clarkson war Anfang März suspendiert worden, weil er mit dem Produzenten Oisin Tymon in Streit geraten war und gegen den Mann sogar handgreiflich geworden sein soll. Mehr als eine Million Unterschriften wurden von Fans gesammelt, die den Moderator zurück haben wollten. „Top Gear“ ist eins der weltweit erfolgreichsten Automagazine im Fernsehen. Zusammen mit seinen Co-Moderatoren James May und Richard Hammond moderierte Clarkson seit 2002 die Sendung für die BBC. 167 Folgen wurden in 21 Staffeln ausgestrahlt. In Großbritannien ist die Serie ein Dauerbrenner. Die Sendung läuft im deutschen Fernsehen bei RTL Nitro, DMAX und n-tv. Weltweit hat sie bis zu 350 Millionen Fans, darunter fünf Millionen im Heimatland Großbritannien.

Nach Informationen einer anonymen Quelle könnte die Sendung „House of Cars“ (Autohaus) heißen, berichtet der „Mirror“ weiter. Dies wäre eine Anlehnung an die populäre Netflix-Serie „House of Cards“ (Kartenhaus) mit Kevin Spacey. Der Name „Top Gear“ gehört der BBC, kann also nicht verwendet werden.

Derzeit sind die drei Moderatoren auf einer lange geplanten Tour. Die Live-Shows führen Clarkson, May und Hammond unter anderem nach Belfast, Johannesburg, Stavanger, Sydney und Warschau. Die Sendungen laufen unter dem Namen „Clarkson, Hammond und May Live“. Der Name „Top Gear“ darf nach der Suspendierung von Clarkson nicht mehr verwendet werden.  Bis Ende November touren die drei Moderatoren um den Globus.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Yup. Everything present and correct. Ready for Belfast. Clarkson Hammond and May Live. <a href="https://twitter.com/hashtag/BackOnTheRoad?src=hash">#BackOnTheRoad</a> <a href="http://t.co/5r2nyu8jMl">pic.twitter.com/5r2nyu8jMl</a></p>&mdash; Jeremy Clarkson (@JeremyClarkson) <a href="https://twitter.com/JeremyClarkson/status/598770311765569537">14. Mai 2015</a></blockquote></center>

Fans würden sich freuen, sollte das Trio wieder auf dem Bildschirm zu sehen sein:

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Gebt alles <a href="https://twitter.com/NetflixDE">@NetflixDE</a> Ich will <a href="https://twitter.com/hashtag/houseofcars?src=hash">#houseofcars</a> sehen!!!</p>&mdash; Xandi (@XanObe) <a href="https://twitter.com/XanObe/status/600381068521426946">18. Mai 2015</a></blockquote></blockquote>

„Würdet ihr ,House of Cars‘ mit den Ex-Top-Gear-Moderatoren gucken?“, fragt sich ein Twitterer.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Would you watch <a href="https://twitter.com/hashtag/HouseOfCars?src=hash">#HouseOfCars</a> featuring the ex <a href="https://twitter.com/hashtag/TopGear?src=hash">#TopGear</a> trio? <a href="http://t.co/L7iImXiGsm">http://t.co/L7iImXiGsm</a> <a href="http://t.co/yH5musFME3">pic.twitter.com/yH5musFME3</a></p>&mdash; Car Waffle (@CarWaffle) <a href="https://twitter.com/CarWaffle/status/600047355501670400">17. Mai 2015</a></blockquote></blockquote>

„Netflix, wenn ihr ,House of Cars‘ macht, dann komm ich wieder“, schreibt ein anderer Nutzer.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Dear <a href="https://twitter.com/NetflixUK">@NetflixUK</a> if you make <a href="https://twitter.com/hashtag/HouseOfCars?src=hash">#HouseOfCars</a>  I&#39;ll come back. <a href="http://t.co/dqMIDO9KJb">pic.twitter.com/dqMIDO9KJb</a></p>&mdash; Carl Darley (@captcarlsberg) <a href="https://twitter.com/captcarlsberg/status/598849159156883457">14. Mai 2015</a></blockquote></blockquote>

Eine Frau auf Twitter schreibt: „Bitte lasst die Gerüchte wahr sein.“

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/JeremyClarkson">@JeremyClarkson</a> <a href="https://twitter.com/RichardHammond">@RichardHammond</a> <a href="https://twitter.com/MrJamesMay">@MrJamesMay</a>&#10;Please let this latest rumour have an ounce of Netflix truth to it.  <a href="https://twitter.com/hashtag/HouseofCars?src=hash">#HouseofCars</a></p>&mdash; Gillean (@GilleanPayge) <a href="https://twitter.com/GilleanPayge/status/598531822364987393">13. Mai 2015</a></blockquote></blockquote>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen