zur Navigation springen

Dubsmash-Video : Jennifer Lopez: So ungeschminkt zeigt sich die Diva auf Instagram

vom

Kühler Blick, einstudierte Posen und perfektes Make-Up: So kennen wir Jennifer Lopez. In einem Dubsmash-Video auf Instagram zeigt sich die Diva jetzt ungeschminkt.

Perfekter Lidstrich, glamouröse Wimpern und top-gestylte Haare - so zeigt sich Superstar Jennifer Lopez stets in der Öffentlichkeit. Dass auch die coole Diva ganz natürlich sein kann, beweist nun ein Video auf Instagram. Gemeinsam mit ihrem Freund Casper Smart ist Jennifer Lopez (46) ungeschminkt in einem kurzen Dubsmash-Video zu sehen.

Jennifer Lopez ist wie keine Andere besonders dafür bekannt, stets perfekt gestylt zu sein. Selbstveröffentlichte ungeschminkte Fotos sind bei der Diva eine Seltenheit.

# #dubsmash #starbucks #chipotle #yogapants #morestarbucks #yasssss #whitegirlsanthem

Ein von B Smart (@beaucaspersmart) gepostetes Video am

 

Dubsmash-App

Mit der Dubsmash-App kann man aus aus berühmten Zitaten von Filmen, Liedern oder Prominenten seinen Favouriten auswählen. Anschließend wird das Zitat abspielt, die Lippen synchron bewegt und das ganze gefilmt. Das fertige Video kann man anschließend mit Freunden teilen.

 

In dem Dubsmash-Video macht sich das Paar mit einer Rapeinlage gemeinsam über die Starbucks-Generation lustig. Im Vordergrund ist der Casper Smart zu sehen. Der eigentliche Video-Hingucker befindet sich im Hintergrund: Die Diva Jennifer Lopez ist ungeschminkt, ihre Haare sind freizeitmäßig zerzaust und das Paar sitzt entspannt im Bett. Bisher kannten wir Jennifer Lopez vorallem perfekt gestylt.

 

 

Das Video wurde von ihrem Freund Casper Smart (28) auf seinem Instagram-Account hochgeladen und hat innerhalb kürzester Zeit viele Likes erhalten. Das Glamour-Paar zeigt sich Normalerweise so in der Öffentlichkeit.

 

The beautiful bear and I.      #goldenglobes

Ein von B Smart (@beaucaspersmart) gepostetes Foto am

 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Feb.2016 | 13:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen