Drogendelikt : Jackie Chans Sohn wandert ins Gefängnis

Der Sohn von Hollywoodstar Jackie Chan muss ins Gefängnis.
Foto:
Der Sohn von Hollywoodstar Jackie Chan muss ins Gefängnis.

Die Schauspiel-Legende Jackie Chan wurde 2009 in seinem Heimatland zum Anti-Drogen Beauftragten ernannt. Nun sorgt der eigene Sohn des Hollywoodstars wegen eines Drogendelikts für Schlagzeilen.

shz.de von
09. Januar 2015, 12:01 Uhr

Peking | Der Sohn von Hollywoodstar Jackie Chan (60) muss wegen eines Drogendeliktes ein halbes Jahr ins Gefängnis. Das teilte ein Gericht im Pekinger Bezirk Dongcheng am Freitag mit. Jaycee Chan (32) habe Drogenkonsumenten beherbergt und müsse zudem eine Geldstrafe von umgerechnet etwa 270 Euro zahlen. Der Jungschauspieler und Sänger habe die Tat gestanden.

Chan war bei seiner Festnahme im August vergangenen Jahres nach Polizeiangaben positiv auf Marihuana getestet worden. Nach einem zweiwöchigen Arrest wurde er freigelassen. Sein Vater entschuldigte sich damals für das Verhalten seines Sohnes und wollte nicht zur Verhandlung erscheinen. Der Schauspieler und Stuntman („Rush Hour“) wurde 2009 in seinem Heimatland zum Anti-Drogen-Beauftragten ernannt.

Nach einem Spiegel Bericht soll sich der 32-Jährige äußerst reumütig gezeigt haben: „Ich habe gegen das Gesetz verstoßen. Ich verdiene es, bestraft zu werden“, soll Chan im Gerichtssaal gesagt haben.  „Wenn ich in die Gesellschaft zurückkehre, werde ich so etwas nie wieder tun.“

Das Gericht verurteile Jaycee Chan zu einem halben Jahr Gefängnis:

Mit so einer harten Strafe haben die wenigsten gerechnet. Ein Twitter-User zeigt sich empört:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen