Neues aus Hollywood : «Indiana Jones 5» ohne Henry 'Mutt' Williams

Harrison Ford verkörpert in allen »Indiana Jones»-Filmen die Hauptrolle.
Foto:
Harrison Ford verkörpert in allen »Indiana Jones»-Filmen die Hauptrolle.

Bisher war er immer dabei: Der Filmsohn Henry 'Mutt' Williams. Im nächsten Indiana Jones soll dies anders sein.

shz.de von
06. September 2017, 11:01 Uhr

Harrison Ford tritt in seiner nächsten Rolle als Archäologie-Professor Henry Walton Jones ohne seinen früheren Filmsohn Henry 'Mutt' Williams auf.

David Koepp, der das Drehbuch für den fünften Teil der «Indiana Jones»-Saga schreibt, erzählte «Entertainment Weekly», dass der Sohn in seinem Skript nicht vorkommen werde. In der vierten Folge «Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels» (2008) verkörperte Shia LaBeouf den rebellischen Sohn. Die Story spielte in den 1950er Jahren mitten im Kalten Krieg, mit Cate Blanchett als eisige russische Agentin. Steven Spielberg will den fünften Teil der Abenteuer-Saga im Juli 2020 in die Kinos bringen. Über den Inhalt ist noch nichts bekannt.

Entertainment Weekly zu Indiana Jones 5

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert