Remake : «Immenhof»-Klassiker wird neu aufgelegt

Moritz Bäckerling und Leia Holzwick bei den Dreharbeiten.
Moritz Bäckerling und Leia Holzwick bei den Dreharbeiten.

Viele Ponys, erste Liebe und Freundschaft - das waren die Bausteine von «Die Mädels vom Immenhof». Jetzt wird eine Neuauflage des 50er-Jahre-Klassikers gedreht.

shz.de von
25. Juni 2018, 17:41 Uhr

Mehr als 60 Jahre nach der Premiere des Heimatfilms «Die Mädels vom Immenhof» kehrt die beliebte Filmreihe über den Ferienhof und seine ponybegeisterten Mädels zurück auf deutsche Kinoleinwände.

Auf dem saarländischen Gestüt Peterhof in Perl-Borg wird derzeit für die Neuauflage des Klassikers gedreht. «Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers» heißt der Film von Autorin und Regisseurin Sharon von Wietersheim, der im Frühjahr 2019 in die Kinos kommen soll.

Insgesamt 11 von 40 Drehtagen sind im Saarland für die Geschichte um Hauptfigur Lou (Leia Holtwick), ihre Geschwister Charly (Laura Berlin) und Emmie (Ella Päffgen) sowie den jungen YouTuber Leon (Moritz Bäckerling) und Gegenspieler Jochen Mallinchroth (Heiner Lauterbach) angesetzt.

Um den passenden Drehort für das moderne und edle Gestüt zu finden, hatten Regisseurin von Wietersheim und Produzent Frank Meiling mehr als 100 Reitanlagen im In- und Ausland besucht. Den idealen Standort entdeckten sie schließlich in dem 30 Hektar großen Gestüt von Arlette Jasper-Kohl und Edwin Kohl. «Ein wunderschönes Filmset», befand auch Schauspieler Heiner Lauterbach («Männer») am Montag vor Ort. «So etwas herzustellen, würden selbst die Amerikaner nicht schaffen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert