zur Navigation springen

„Fack Ju Göhte“-Star : Hollywood ist für Elyas M'Barek kein Thema

vom

Von Hollywood will der „Fack Ju Göhte“-Hauptsdarsteller nichts wissen: Für Elyas M'Barek würde ein Engagement in den USA eher einen Karriere-Rückschritt bedeuten.

shz.de von
erstellt am 26.Dez.2013 | 18:29 Uhr

Berlin | Große Karriere in Hollywood? Für Schauspieler Elyas M'Barek („Fack Ju Göhte“) kommt das nicht in die Tüte. „Da könnte ich mit meinem deutschen Akzent vermutlich nur böse Terroristen spielen und dann wäre ich im Grunde da, wo ich vor zehn Jahren in Deutschland war“, sagte der 31-Jährige in einem Interview der Illustrierten „Bunte“. „Das reizt mich wirklich nicht.“

Nach Abschluss der Dreharbeiten zum Kinohit „Fack Ju Göhte“, für den er sich hatte Muskeln antrainieren müssen, habe er die kohlenhydratarme Kost sogleich abgesetzt und sich einen Burger genehmigt. „Alles was schmeckt, war absolut tabu. Wer will denn so auf Dauer leben. Das ist so bescheuert, das kann man nur als Schauspieler machen.“ Jeder Mensch, der sich selbst als Sexsymbol betrachte, habe eine Macke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen