Einschaltquoten : Hitze-«Brennpunkt» zieht - «Curvy Supermodel» mau

Deutschland ätzt unter der Hitze.
Deutschland ätzt unter der Hitze.

Ein «Brennpunkt» passend zum Sommer - das kam beim TV-Publikum am Donnerstag an. Mollige Models waren dagegen weniger gefragt.

shz.de von
27. Juli 2018, 10:23 Uhr

Die Temperaturen sind konstant hoch - dann interessieren auch mal die Folgen der Hitze im Fernsehen: Der ARD-«Brennpunkt» zum Thema «Extremsommer - Wie gefährlich ist die Hitze?» mit Susanne Stichler kam um 20.15 Uhr am Donnerstagabend auf 4,37 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 18,9 Prozent.

Die «Tagesschau» um 20 Uhr hatten zuvor allein im Ersten 3,24 Millionen Menschen (14,6 Prozent) gesehen, den anschließenden Krimi «Nord bei Nordwest: Der wilde Sven» mit Hinnerk Schönemann 3,33 Millionen (14,1 Prozent).

Mäßig begann dagegen die dritte Staffel der RTL-II-Reihe «Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig», in der die Juroren Angelina Kirsch, Jana Ina Zarrella, Jan Kralitschka und Oliver Tienken eine junge Dame mit etwas üppigeren Formen für den Laufsteg auswählen. 640 000 Zuschauer (2,8 Prozent) interessierten sich um 20.15 Uhr für den mehr als zwei Stunden langen Auftakt, vor einem Jahr zu Beginn der zweiten Staffel waren es noch 900 000 gewesen.

Die Wiederholung des ZDF-Films «Der Bergdoktor: Schicksalsschläge» mit Hans Sigl in der Hauptrolle brachte es zeitgleich auf 2,79 Millionen Zuschauer 11,8 Prozent), die drei Stunden lange ProSieben-Show «Schlag den Star» immerhin auf 1,81 Millionen (8,1 Prozent), die Sat.1-Serie «Deception - Magie des Verbrechens» auf 1,72 Millionen (7,4 Prozent), die RTL-Actionserie «Alarm für Cobra 11» auf 1,36 Millionen (5,8 Prozent), der Vox-Trickfilm «Die Croods» auf 1,02 Millionen (4,3 Prozent) und die ZDFneo-Krimireihe «Die Chefin» auf 900 000 (3,8 Prozent).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert