Tragische Liebesgeschichte : «Grenzenlos»: Neues von Altmeister Wenders

Spion James More (James McAvoy) wird von Islamisten entführt.  Warner Bros. Pictures
Spion James More (James McAvoy) wird von Islamisten entführt.  Warner Bros. Pictures

«Grenzenlos» erzählt die Liebesgeschichte von James und Danielle. Regisseur Wenders spielt mit der Gegensätzlichkeit der filmischen Orte, an denen sich die beiden Protagonisten bewegen - Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander und James McAvoy.

shz.de von
30. Juli 2018, 15:20 Uhr

Einen Namen gemacht hat sich Regisseur Wim Wenders (Jahrgang 1945) vor allem mit Spielfilmen wie «Der Himmel über Berlin». In den zurückliegenden 15 Jahren aber waren es die Dokus des gebürtigen Rheinländers, die nachhaltig wirkten.

Immer wieder aber bedient der Regisseur auch das Spielfilm-Grenre, so etwa 2015 mit seinem «Every Thing Will Be Fine». Nun gelangt ein weiteres abendfüllendes Drama in die Kinos. In «Grenzenlos» erzählt Wenders von zwei Liebenden, die sich an der französischen Atlantikküste kennenlernen. Denen aber nicht viel mehr als ein paar gemeinsame Tage beschieden sind. 2017 feierte der Film seine Weltpremiere beim Toronto International Film Festival.

Grenzenlos, USA/Deutschland/Spanien/Frankreich 2017, 112 Min., FSK ab 12, von Wim Wenders, mit Alicia Vikander, James McAvoy, Alexander Siddig

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert