Raumfahrt : Gerst-Start zur ISS steht im Zeichen der Fußball-WM

Für Serena Auñón-Chancellor (l-r) , Sergej Prokopjew und Alexander Gerst geht es bald los. /AP
Für Serena Auñón-Chancellor (l-r) , Sergej Prokopjew und Alexander Gerst geht es bald los. /AP

Mit zwei Kollegen startet Astro-Alex am Mittwoch ins All. Für das Design ihrer Rakete haben sich die Raumfahrer etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

shz.de von
01. Juni 2018, 07:53 Uhr

Der Start des deutschen Astronauten Alexander Gerst steht ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Gerst veröffentlichte bei Twitter Bilder von der Rakete, auf die an einer Stelle das WM-Logo lackiert wurde.

Gerst und seine Kollegen, der Russe Sergej Prokopjew und die US-Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor, hielten auf dem Bild einen Fußball in die Höhe. Gerst schrieb dazu: «Frage ans DFB_Team - was haltet ihr von unserer Speziallackierung?»

Die drei Raumfahrer starten am Mittwoch (6.6.) vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur ISS. Wenige Tage vor dem Flug inspizierten sie ihre Rakete. Sie muss noch final zusammengesetzt werden.

Der Russe Prokopjew, der in der Sojus-Kapsel das Kommando haben wird, will als Glücksbringer das WM-Maskottchen Sabiwaka mit in die Kabine nehmen. Der kleine Stoffwolf soll als Indikator den Beginn der Schwerelosigkeit anzeigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert