George Michael verlässt Krankenhaus

 George Michael hat sich von seinem Unfall erholt. Foto: Filip Singer
George Michael hat sich von seinem Unfall erholt. Foto: Filip Singer

London/Berlin (dpa) - Popstar George Michael (49) hat das Krankenhaus knapp zwei Wochen nach seinem rätselhaften Unfall verlassen. Er werde sich jetzt weiter ausruhen und erholen, hieß es auf der Website des Sängers.

shz.de von
30. Mai 2013, 12:22 Uhr

London/Berlin (dpa) - Popstar George Michael (49) hat das Krankenhaus knapp zwei Wochen nach seinem rätselhaften Unfall verlassen. Er werde sich jetzt weiter ausruhen und erholen, hieß es auf der Website des Sängers.

Michael beruhigt seine Fans. Es gehe ihm gut und er danke allen für die Genesungswünsche. Er war als Beifahrer auf einer Autobahn in der englischen Grafschaft Hertfordshire unterwegs. Nach Angaben der Rettungskräfte lag er später auf der Fahrbahn, war aber bei vollem Bewusstsein.

Die Polizei erklärte, das Auto sei nicht beschädigt und es sei auch kein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen. Augenzeugen behaupteten, Michael habe während der Fahrt die Tür geöffnet und sei herausgefallen. Bestätigt wurde dies nicht. Eine Sprecherin sagte dem Sender BBC einige Tage später, der frühere Wham!-Sänger sei lediglich zur Beobachtung in der Klinik geblieben. Er habe bei dem Unfall Kratzer und blaue Flecken am Kopf abbekommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen