Debütfilm : «Freddy/Eddy»: Deutscher Thriller mit Jessica Schwarz

Jessica Schwarz gehört zur prominenten Besetzung von «Freddy/Eddy».
Foto:
Jessica Schwarz gehört zur prominenten Besetzung von «Freddy/Eddy».

Freddy hat einen imaginären Freund: Eddy. Mit seinem Erscheinen gerät das Leben des Malers aus den Fugen.

shz.de von
29. Januar 2018, 07:26 Uhr

Dieser Thriller wurde schon bei einigen Festivals ausgezeichnet. So gab’s etwa bei den renommierten Hofer Filmtagen den Heinz-Badewitz-Preis für die beste Nachwuchsregie eines Erstlingswerks.

Die Regie kommt von der jungen Regisseurin Tini Tüllmann, die in dem 90-Minüter von einem Maler berichtet, dessen Leben aus den Fugen gerät. Nicht nur, dass er seine Frau auf brutale Art und Weise zusammengeschlagen haben soll. Auch Eddy, des Malers imaginärer Freund aus Kindheitstagen, taucht wieder auf.

Zum Ensemble dieses eher kleinen Films gehören einige renommierte deutschsprachige Schauspieler wie etwa Robert Stadlober, Katharina Schüttler, Burghart Klaußner und Jessica Schwarz.

Freddy/Eddy, Deutschland 2016, 94 Min., FSK ab 16, von Tini Tüllmann, mit Felix Schäfer, Greta Bohacek, Jessica Schwarz

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert