zur Navigation springen

Manager im Knast : Film über Uli Hoeneß: Ochsenknecht spielt „Udo Honig“

vom

Es wird eine Satire, die schon im Herbst im Fernsehen laufen soll. Ähnlichkeiten zu Prominenten werden bewusst inszeniert.

Berlin/München | Uwe Ochsenknecht spielt Udo Honig - oder Uli Hoeneß? Der Münchner Privatsender Sat.1 plant einen Film, der sich zumindest an dem Fall Uli Hoeneß orientieren soll. „Unser Film erzählt in satirischer Anlehnung an die Verurteilung von Uli Hoeneß den Alltag eines Sportmanagers im Gefängnis“, sagte Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow.

Ex-Bayern Manager Uli Hoeneß musste am 2. Juni 2014 wegen Hinterziehung von 28,5 Millionen Euro Steuern ins Gefängnis. Das Landgericht München hatte ihn zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Seit Anfang Januar 2015 ist Hoeneß aber bereits Freigänger. Das deutet darauf hin, dass die Strafvollstreckungsbehörden die Hälfte seiner Haft zur Bewährung aussetzen könnten. In diesem Falle wäre der einstige Fußball-Spitzenmanager im Frühjahr 2016 ein freier Mann. Den Film kann sich Hoeneß also selbst nur im Gefängnis ansehen.

Die Hauptrolle werde Uwe Ochsenknecht (59) spielen, der unter anderem mit seiner Rolle als Kunstfälscher Konrad Kujau im Film „Schtonk“ aus dem Jahr 1992 bereits satireerprobt ist. Im Interview mit „Bild“ sagte Ochsenknecht, er freue sich auf die Rolle. Solche Figuren böten „eine enorme Fallhöhe, erst recht, wenn sie sich in einem neuen und fremden Umfeld wie dem Gefängnis behaupten müssen.“

Heiner Lauterbach (61) übernimmt die Rolle des Gefängnisdirektors. „Die eventuellen Ähnlichkeiten zu lebenden prominenten Personen oder Begebenheiten bieten eine besondere Brisanz, der es sich einerseits zu stellen gilt, die andererseits nicht unterschätzt werden sollte“, sagte er.

Sat.1 drehte in der Vergangenheit bereits Satiren aus der Politszene, unter anderem „Der Minister“ oder „Der Rücktritt“ über Ex-Präsident Christian Wulff. Hoeneß (63) wurde im vergangenen Jahr wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt.

Drehbeginn für „Udo Honig - kein schlechter Mensch“ soll noch in diesem Monat sein. Die Ausstrahlung ist für den Herbst geplant.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Feb.2015 | 12:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen