Starbesetzung : Familiendrama: «Begabt - Die Gleichung eines Lebens»

Frank Adler (Chris Evans) und Evelyn (Lindsay Duncan, l) wollen nur das Beste für Mary (Mckenna Grace). Twentieth Century Fox
Frank Adler (Chris Evans) und Evelyn (Lindsay Duncan, l) wollen nur das Beste für Mary (Mckenna Grace). Twentieth Century Fox

Die Hochbegabung der kleinen Mary führt zu Meinungsverschiedenheiten in der Familie. Doch was ist das Beste für das Mädchen? Der Regisseur Marc Webb drehte einen ernsten und doch witzigen Film mit Starbesetzung.

shz.de von
10. Juli 2017, 09:56 Uhr

Frank (Chris Evans) möchte seiner Nichte Mary (Mckenna Grace) nach dem Tod der Mutter einfach ein normales Leben ermöglichen. Leider rechnet das Kind am ersten Schultag bereits komplizierte Quadratwurzeln aus und soll auf eine Begabtenschule.

Frank will das nicht, denn ein Leben unter Erwartungsdruck hat bereits seine begabte Schwester in den Selbstmord getrieben. Dann taucht die ehrgeizige Großmutter (Lindsay Duncan) auf, und die Geschichte scheint sich zu wiederholen.

Regisseur Marc Webb («(500) Days of Summer», «The Amazing Spider-Man») erzählt den erbitterten Kampf um die Kindeswohl als nuanciertes Familiendrama mit Witz.

Begabt - Die Gleichung eines Lebens, USA 2017, 101 Min., FSK ab 6, von Marc Webb, mit Mckenna Grace, Chris Evans, Lindsay Duncan, Octavia Spencer.

Begabt - Die Gleichung eines Lebens

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert