zur Navigation springen

TV-Kultserie : Einer bei den Simpsons muss sterben

vom

Aufregung rund um die Simpsons: Der Produzent kündigt den Tod einer Hauptperson an. Schon kursieren Listen möglicher Kandidaten.

Die „Simpsons“-Macher wollen möglicherweise einen ihrer gelben Charaktere sterben lassen. Die Autoren arbeiteten an einem solchen Skript, verriet Produzent Al Jean bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Die Geschichte werde noch in diesem Jahr produziert und voraussichtlich in Staffel 26 ausgestrahlt, sagte Jean dem „Hollywood Reporter“ am Dienstag (Ortszeit).

Wer sterben soll - und wie das passieren könnte, ließ er offen. Einzig, dass der Sprecher für die Rolle mit einem Emmy ausgezeichnet wurde, verriet Jean.

Schnell wetteten Fans, wen es treffen könnte. Bei „Sky News“ waren Namen wie Bob, Grampa Simpson und Krusty der Clown ganz vorn auf der Liste der möglichen Todeskandidaten. Die Folge werde laut Jean Mitte oder Ende 2014 in den USA ausgestrahlt.

Die Simpsons sind eine der erfolgreichsten TV-Serien der Welt und die am längsten laufende Zeichentrickserie. Sie wurden 1989 vom Produzenten Matt Groening erfunden und sind seitdem fester Bestandteil der TV-Kultur in den USA und vielen anderen Ländern. Hauptthema der Serie ist das Leben in der fiktiven US-Kleinstadt Springfield. Orte dieses Namens gibt es in fast allen US-Bundesstaaten.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 09:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen