TV-Show : Dschungelcamp: Publikum schickt Sydney Youngblood raus

Sänger Sydney Youngblood feierte in den 80er Jahren große Erfolge.
Foto:
Sänger Sydney Youngblood feierte in den 80er Jahren große Erfolge.

So langsam lichten sich die Reihen. Bereits drei Camper sind draußen. Diesmal hat es Sydney Youngblood erwischt, dessen großer Wunsch erfüllt wurde.

shz.de von
27. Januar 2018, 11:32 Uhr

Bei der RTL-Dschungelshow hat das Fernsehpublikum am Freitagabend Sydney Youngblood herausgeschmissen.

Der 57-Jährige bekam bei der Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» am Freitagabend die wenigsten Anrufe. Der Soulsänger, der Ende der 80er mit «Sit And Wait» einen Hit gelandet hat, hatte schon tagelang darauf hingefiebert, endlich die TV-Show verlassen zu dürfen. 

«Ich kann nicht mehr. Ich will gehen. Ich packe», hatte er zum Beispiel am Donnerstag zum Auftakt der K.O.-Runde gesagt. Am Freitag legte er nach. «Ich gehe. Ich haue ab. Wenn ich rauskomme, bin ich gestört.» Das Publikum nahm ihm diese schwere Entscheidung ab. Am Donnerstag war Schauspielerin Sandra Steffl (47) geflogen. Schon vor dem ersten Zuschauervotum hatte diese Woche Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) das Handtuch geworfen und das Camp verlassen.

Am Freitag musste Ex-«Bachelor»-Zicke Kattia Vides (29) gleich zwei Mal bei Dschungelprüfungen ran - sowohl im Wildwasserbach wie im Schweinestall. Es ist die mittlerweile zwölfte Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus». 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert