zur Navigation springen

Leute : Die Promi-Geburtstage vom 30. August 2013: Helge Schneider

vom

Helge Schneider ("Katzeklo") ist ein skurriler Unterhaltungskünstler, ein gewitzter Wortakrobat und ein hervorragender Musiker. Keine Pointe ist zu flach, kein Witz zu schräg, keine Peinlichkeit zu peinlich. Ein Meister des absurden Wahnsinns.

Er betreibt seine Trash-Comedy als Kunstform - nach dem Motto: schräg, schräger, Schneider. Für manche ist Helge Schneider ein Unikum mit ziemlich speziellem Humor, für andere ein Kult-Star und für einige eine «singende Herrentorte», wie er sich selber genannt hat - Geschmackssache eben und eine Klasse für sich.

Und er legt immer noch zu: Mit seinem aktuellen Album «Sommer, Sonne, Kaktus» stürmte Helge Schneider zum ersten Mal in seiner Karriere auf Platz eins der Charts. Seinen 58. Geburtstag feiert der kauzige Entertainer in Hamburg, wo er im Stadtpark auftritt.

Die Schaffenskraft von Helge Schneider ist ungebremst - mehr noch: Er fühlt sich unbeschwerter und fitter als vor 15 Jahren. «Ich weiß noch, wie ich teilweise am Stock gegangen bin. Durch das Tanzen auf der Bühne und die hohen Schuhe hatte ich meine Knie kaputt», sagte er der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung».

Zwar spüre er sein Alter, brauche eine Lesebrille und könne auf einem Ohr nicht mehr gut hören. Aber: Man werde wieder so «herrlich naiv», sagte er der Zeitung.

Neben dem neuen Album hat Helge Schneider auch einen neuen Film, in dem er wieder in die Rolle des schrulligen Ermittlers «00 Schneider» geschlüpft ist, im Gepäck. In der Krimi-Parodie «00 Schneider - Im Wendekreis der Eidechse» jagt er den kettenrauchenden Hühner- und Zigarettendieb Jean-Claude Pillemann, genannt: die Eidechse (Rocko Schamoni). Der Film soll am 10. Oktober in die Kinos kommen.

Buchautor, Moderator einer Kultursendung («Helge hat Zeit», Jazz-Musiker, Filmemacher, und, und, und... - es scheint kein Feld zu geben, das das Multitalent Helge Schneider nicht beackert. Am liebsten aber steht der Ausnahmekünstler auf der Bühne. «Ganz oben steht der Live-Auftritt. Das ist meine Arbeit», sagte Schneider im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Wohl fühlt sich Helge Schneider auch in seiner Heimatstadt Mühlheim an der Ruhr. Von der Hauptstadt hält er dagegen nichts. «Berlin ist genauso ein großer Misthaufen wie viele andere Großstädte. Mir sind da viel zu viele Leute», sagte er dem Nachrichtenmagazin «Focus».

Er möge ohnedies keine Städte, in denen man angeblich unbedingt sein müsse. Er ziehe es vor, in seiner eher langweiligen Heimatstadt Mülheim an der Ruhr zu bleiben.

Auch zu Bayern hat Schneider keine besondere Beziehung. Als Kind habe er zwar gern Lederhosen getragen und regelmäßig Ferien in Niederbayern gemacht. Der dortige Dialekt sei ihm allerdings völlig unverständlich geblieben: «Ich dachte, das ist Latein.»

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND
DIAZ, Cameron amerikanische Schauspielerin 41 30.08.1972 San Diego USA
MAFFAY, Peter deutscher Rocksänger 64 30.08.1949 Brasov Rumänien
CRUMB, Robert amerikanischer Cartoonist 70 30.08.1943 Philadelphia USA
zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2013 | 00:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen