zur Navigation springen

Leute : Die Promi-Geburtstage vom 25. Oktober 2013: Katy Perry

vom

Mit «Roar» ist Katy Perry längst international an die Spitze der Single-Charts gesaust. Gerade ist nun auch ihr Album «Prism» erschienen, mit dem sie ihre gescheiterte Ehe verarbeitet. Die Arbeit an der Platte sei für sie wie eine Therapie gewesen, verriet sie jetzt der «Berliner Zeitung».

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2013 | 00:07 Uhr

Die amerikanische Sängerin und Songwriterin, die heute 29 wird, hat die Trennung vom britischen Komiker Russell Brand (38) offenbar nicht so leicht weggesteckt. Wie sie diesen Sommer im Interview mit dem US-Modemagazin «Vogue» offenbarte, informierte ihr Kurzzeit-Gatte sie im Dezember 2011 via SMS über das Aus und dass er sich scheiden lassen werde. Seitdem habe sie nichts mehr von ihm gehört, erklärte Perry. Im Juli 2012 wurde die Scheidung amtlich.

Lang allein geblieben ist das California Girl aber nicht. Perry soll sich wenigstens bald auf eine Romanze mit dem französischen Männermodel Baptiste Giabicomi (23) eingelassen haben. Diese Beziehung zerbrach allerdings schon nach wenigen Wochen wieder. Danach trat der amerikanische Singer/Songwriter John Mayer (36) in ihr Leben.

Ob Perry und Mayer ein Paar sind oder waren, ist ungewiss. Eine Bestätigung ist bisher ausgeblieben. Dafür spricht aber, dass er ihr einen Song von seinem neuen Album gewidmet hat. Bei einem seiner Konzerte im Juli soll er laut «Rolling Stone» gesagt haben: «Für Katy, die mein Gesicht ist, das ich Zuhause nenne.» Dann habe er «Face To Call Home» angestimmt. Auch soll er auf der Bühne geschwärmt haben, wie gut sie sich um ihn gekümmert habe, als er Stimmbandprobleme hatte: «Sie war so geduldig.» Sie habe ihm Essen bestellt, als er nicht sprechen konnte und sich die Zeit genommen, ihn besser kennenzulernen und zu lieben.

Möglicherweise ist die Fürsorge, von der Mayer gesprochen hat, Perrys christlicher Erziehung geschuldet. Sie wurde am 25. Oktober 1984 im kalifornischen Santa Barbara in eine Pastorenfamilie hineingeboren. Schon als Kind begann sie, in der Kirche zu singen. Das erste Album brachte die Schulabbrecherin als Teenager unter ihrem Geburtsnamen Katy Hudson bei einem christlichen Plattenlabel heraus - ein Flop. Bis ihr zweites Werk - nun beim Musik-Major Capitol - erschien, sollten noch Jahre ins Land gehen. Befeuert vom Erfolg ihrer Single «I Kissed A Girl», erreichte Perry 2008 mit dem Album «One Of The Boys» in vielen Ländern in den Top Ten der Charts. Das war der Durchbruch.

Zwei Jahre später legte die meist nur leicht bekleidete Musikerin mit der «Teenage Dream»-Produktion (2010) nach, landete damit sogar auf dem ersten Platz der Albumcharts in den USA sowie einen noch größeren Millionen-Bestseller. 2011 stand dann ganz im Zeichen ihrer Welttournee mit mehr als 100 Konzerten. Mit «Prism» geht die Pop-Lady ihren Weg nun weiter.

An ihrem 28. Geburtstag hat sich Perry übrigens mit Amerikas First Lady getroffen. «Jetzt ist mein Geburtstag komplett! Lunch mit Michelle Obama», twitterte sie stolz vor einem Jahr.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND
LUMHOLDT, Sara Helena schwedische Popsängerin 29 25.10.1984 Stockholm Schweden
NICOLE deutsche Schlagersängerin 49 25.10.1964 Saarbrücken Deutschland
ANDERSON, Jon britischer Rockmusiker 69 25.10.1944 Accrington Großbritannien
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen