zur Navigation springen

Leute : Die Promi-Geburtstage vom 10. September 2013: Guy Ritchie

vom

Die Besetzungsliste scheint noch nicht komplett zu sein, doch soviel ist bereits sicher: Nachdem der Oscar-Preisträger Steven Soderbergh Abstand vom Agentenfilm «The Man from U.N.C.L.E» genommen hat, wird Guy Ritchie auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Der geplante Spionage-Thriller aus den 60er Jahren wird wohl das nächste größere Filmprojekt für Ritchie werden. Nach den Riesenerfolgen mit zwei «Sherlock Holmes»-Verfilmungen (2009 und 2011) stand für den britischen Regisseur laut «Imdb.com» zunächst nichts Großes mehr an. Im Frühjahr dieses Jahres machte er allerdings durch einen Werbefilm von sich reden. Die Modekette H&M hatte ihn engagiert, einen Unterhosen-Sport mit dem halbnackten David Beckham zu drehen.

Geboren am 10. September 1968, hat Ritchie vor 20 Jahren seine Karriere im Filmbusiness begonnen - als Laufbursche. Heute wird er 45, und sein Name ist international bekannt, allerdings nicht nur aufgrund seines bisherigen filmischen Schaffens. Er war bis Ende 2008 acht Jahre mit der US-Popdiva Madonna (55) verheiratet, mit der er einen leiblichen sowie einen Adoptivsohn hat. Dass er inzwischen mit dem Model Jacqui Ainsley (31) zwei weitere Kinder hat, ist der Boulevardpresse zwar nicht entgangen, steht aber nicht in gleichen Maße im Fokus des öffentlichen Interesses.

Guy Ritchie stammt aus einer schottischen Offiziersfamilie, die dem Clan der Macintosh angehört. Er wurde im englischen Hatfield geboren und wuchs auf dem Anwesen seines adeligen Stiefvaters Sir Michael Leighton auf, besuchte teure Privatschulen, hatte jedoch wegen seiner Legasthenie große Probleme und beendete mit 15 seine schulische Laufbahn. Seine adlige Herkunft versuchte er schon früh zu verschleiern, indem er sich den Arbeiterakzent Cockney antrainierte.

Seine kreative Ader begann er 1995 auszuleben, als er mit dem Dreh von Werbefilmen und Musikvideos begann. Bald gründete er mit dem Produzenten Matthew Vaughn (42) - heute Ehemann von Claudia Schiffer (43)- eine Filmgesellschaft, um eigene Ideen zu verwirklichen.

Der erste Spielfilm «Bube, Dame, König, grAS» (1998), zu dem Ritchie auch das Buch lieferte, wurde überraschend ein Kassenknüller. Trotz der verworrenen Geschichte und zahlreicher Protagonisten gelang es dem Jungregisseur, den spannenden Plot mit britischem Humor aufzulockern und damit das Publikum zu begeistern. Auch mit seinem zweiten Film «Snatch» (2000), für den er Brad Pitt und Benicio Del Toro gewinnen konnte, feierte Guy Ritchie internationale Erfolge. Dann schien er einen neuen Beruf zu haben: Madonnas Mann.

Nach längerer beruflicher Durststrecke brachte ihm das detektivische Superhirn schließlich wieder auf die Spur brachte. Jetzt muss er nur im Grunde nur noch weiter geradeaus fahren.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND
LEVSHIN, Alina deutsche Schauspielerin 29 10.09.1984 Odessa Sowjetunion
COLUMBUS, Chris amerikanischer Regisseur 55 10.09.1958 Spangler USA
IRVING, Amy amerikanische Schauspielerin 60 10.09.1953 Palo Alto USA
zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2013 | 00:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen